0
Anteile
Pinterest WhatsApp

Alles, was Sie über das Gewicht von Autobatterien wissen müssen

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie viel eine Autobatterie wiegt? Die Wahrheit ist, dass nicht viele Leute das Gewicht ihrer Batterie kennen. Es kann jedoch sehr hilfreich sein, diese Informationen zu kennen. Heute erfahren Sie mehr über das Batteriegewicht und warum es wichtig ist zu wissen, wie viel Ihre Batterie wiegt.

Was ist das Durchschnittsgewicht einer Autobatterie?

Obwohl es viele verschiedene Größen von Autobatterien gibt, haben die meisten Menschen einen gemeinsamen Typ. Im Durchschnitt wiegt eine typische Batterie zwischen 40 und 60 Pfund. Dies ist der gebräuchlichste Batteriegewichtsbereich.

Warum Sie das Gewicht Ihrer Autobatterie kennen sollten

Ob Sie es glauben oder nicht, es gibt viele Gründe, warum Sie das Gewicht Ihrer Autobatterie kennen sollten. Im Folgenden sind einige sehr wichtige Gründe aufgeführt, warum Sie sich das Gewicht Ihres Akkus merken sollten.

Ersatz

Wenn es an der Zeit ist, Ihren Akku auszutauschen, müssen Sie einen kaufen, der dem Gewicht Ihres alten Akkus entspricht. Das Batteriegewicht kann die Leistung Ihres Autos beeinflussen und die Leistungskapazität bestimmen. Wenn Sie Ihr Auto mit einer Batterie ausstatten, die weniger wiegt als Ihre alte, verringert dies die Leistung Ihres Fahrzeugs erheblich. Es ist immer eine gute Idee, die richtige Batteriegröße zu finden.

Die Möglichkeit, den Akku anzuheben

Seien wir ehrlich! Nicht jeder hat die Fähigkeit, 60 Pfund zu heben. Wenn Sie in diesem Lager sind, wäre es hilfreich zu wissen, wie viel Ihre Batterie wiegt, bevor Sie einen Ersatzauftrag angehen. Wenn Sie einen schweren Akku selbst anheben, können Sie sich sogar verletzen. Informieren Sie sich also vor dem Batteriewechsel, wie viel sie wiegt. Wenn Ihr Akku mehr wiegt, als Sie heben können, sollten Sie einen Freund um Hilfe bitten. Darüber hinaus sollten Sie in Erwägung ziehen, Ihre neue Batterie professionell installieren zu lassen. Dies wird Sie entlasten, wenn Sie dies tun.

Terminalstandort

Batterien mit unterschiedlichem Gewicht haben oft unterschiedliche Anschlussarten. Bei einigen Fahrzeugbatterien befinden sich die Anschlüsse oben, bei anderen seitlich. Wenn Sie sowohl das Gewicht als auch den Anschlusstyp Ihrer Batterie kennen, wird Ihr Leben viel einfacher.

Warum sind sie so verdammt schwer?

Sie fragen sich vielleicht, warum eine Autobatterie überhaupt so verdammt schwer ist. Die Antwort liegt im Design der Batterie. Die meisten Autobatterien bestehen aus einer Mischung aus Blei und einer Elektrolytlösung auf Wasserbasis. Diese Mischung ist sehr schwer und macht Ihre Autobatterie so schwer. Die Kombination aus Wasser und Blei wird verwendet, um Ihrem Auto die Startkraft zu geben, die es zum Starten benötigt.

Auf der anderen Seite, wenn Sie ein vollelektrisches Auto fahren, kann das Gewicht Ihrer Batterie viel geringer sein. Elektrofahrzeuge verwenden Lithiumbatterien, die den Motor mit Strom versorgen. Lithium-Batterien halten länger als herkömmliche Blei-Säure-Batterien, haben aber einen viel höheren Anschaffungspreis. Diese Batterien können auch bei sehr kaltem Wetter Leistungsprobleme haben.

Gängige Batteriegewichte nach Gruppe

Autobatterien werden für Identifikationskäufe in Gruppen zusammengefasst. Diese Gruppen können den Batterietyp, die Klemmenposition, die Nennspannung und das Gewicht identifizieren. Nachfolgend finden Sie jede Gruppe und erfahren Sie mehr über sie. Beachten Sie, dass dies die gängigsten Batteriegruppen sind. Wenn Sie ein Hybrid- oder Elektroauto haben, fällt Ihre Batterie nicht in eine dieser Gruppen.

  • Gruppe 47: Batterien dieser Gruppe wiegen 35 Pfund. Eines der gängigen Automodelle, die diese Batteriegruppe verwenden, ist der Honda Accord.
  • Gruppe 35: Batterien in dieser Gruppe wiegen 39 Pfund, und das gängigste Fahrzeugmodell, das diese Batterie verwendet, ist der Toyota RAV4.
  • Gruppe 26R: Batterien in dieser Gruppe wiegen 28,4 Pfund, und das am häufigsten verwendete Fahrzeugmodell, das diese Batterie verwendet, ist der Subaru Impreza.
  • Gruppe 24F: Batterien in dieser Gruppe wiegen 45 Pfund, und das gebräuchlichste Automodell, das diese Batterie verwendet, ist der Toyota Corolla.
  • Gruppe 65: Batterien in dieser Gruppe wiegen 44,6 Pfund, und das am häufigsten verwendete Fahrzeugmodell, das diese Batterie verwendet, ist der Ford Explorer.
  • Gruppe 48: Batterien in dieser Gruppe wiegen 46,7 Pfund, und das häufigste Automodell, das diese Batterie verwendet, ist der Ford Focus.
  • Gruppe 94R: Batterien in dieser Gruppe wiegen 53,6 Pfund, und das gebräuchlichste Automodell, das diese Batterie verwendet, ist der Nissan Altima.
  • Gruppe 51: Batterien in dieser Gruppe wiegen 27 Pfund, und das gebräuchlichste Automodell, das diese Batterie verwendet, ist der Honda Civic.

Dies sind die gebräuchlichsten Arten von Batteriegruppen, und Ihre Batterie gehört wahrscheinlich zu einer der oben genannten.

So ermitteln Sie das Gewicht Ihrer Autobatterie

Da Sie nun wissen, dass die Batterien gruppiert sind, können Sie das Gewicht Ihrer Batterie leichter ermitteln. Sobald Sie das Gewicht Ihres Akkus kennen, können Sie anhand der obigen Informationen herausfinden, zu welcher Gruppe er gehört. Dies erleichtert die Bestellung eines neuen Akkus.

Eine der schnellsten Möglichkeiten, das Gewicht Ihres Akkus zu bestimmen, besteht darin, das Etikett zu lesen. Die meisten Batterieetiketten befinden sich oben auf der Batterie. Das Etikett enthält viele Informationen, einschließlich Monat und Jahr, in dem die Batterie installiert wurde, und das Gewicht der Batterie in Pfund. Im Laufe der Zeit kann sich das Etikett Ihres Akkus jedoch abgenutzt haben. In diesem Fall finden Sie das empfohlene Batteriegewicht ab Werk für Ihr Auto in Ihrer Bedienungsanleitung.

Das wegnehmen

Wie Sie sehen, ist es aus vielen Gründen wichtig, das Batteriegewicht Ihres Autos zu kennen. Wenn Sie das Gewicht Ihrer Batterie kennen, können Sie den richtigen Ersatz auswählen, der für die Leistung Ihres Fahrzeugs von entscheidender Bedeutung ist. Der richtige Akku liefert Ihnen die nötige Energie, um sicher auf der Straße zu navigieren. Informieren Sie sich also vor dem Batteriekauf unbedingt über den werkseitig empfohlenen Gruppentyp Ihrer Batterie. So können Sie feststellen, welcher Akku der richtige für Sie ist.

Vorherigen Post

So reinigen Sie das Spülmagnetventil – 5 einfache Schritte

Nächster Beitrag

Wie lange dauert ein Reifenwechsel? Die uralte Frage