0
Anteile
Pinterest WhatsApp

Haben Sie ein schwarzes Auto? So sollten Sie sich darum kümmern

Schwarze Farbe hat etwas Besonderes. Es ist eine Farbe der Macht und des Geheimnisses. Ob Pferde oder Autos, Schwarz ist das Symbol für Raffinesse. Bei Schwarz kann man nichts falsch machen. Kein Wunder, selbst Android wird heutzutage schwarz.

Wenn Sie ein schwarzes Auto haben, müssen Sie es lieben, denn es ist unmöglich, es nicht zu tun. Schwarze Autos sind einfach umwerfend und kommen nie aus der Mode. Deshalb ist es umso wichtiger, sich um ein schwarzes Auto zu kümmern. Mit großer Macht kommt große Verantwortung!

Es ist wichtig, Ihr Auto unabhängig von seiner Farbe zu pflegen. Bei einem schwarzen Auto sieht die Sache jedoch etwas anders aus. Durch den hohen Kontrast und die Reflektivität hebt sich selbst ein kleiner Kratzer oder ein Fingerstreich auf der Karosserie sichtbar ab. Darüber hinaus neigen schwarze Autos aufgrund ihrer höheren Wärmeabsorptionsqualität (UV-Strahlen) dazu, die Farbe schnell zu verblassen.

Ein schwarzes Auto zu warten ist eine Herausforderung. Aber das sollte Sie nicht davon abhalten, mit Stil zu rollen. Dieser Artikel hilft Ihnen, Ihr Fahrrad zu pflegen, damit es auch nach Jahren wie neu aussieht. Es ist die Zeit und Mühe wert.

Wie pflegt man ein schwarzes Auto?

Wie bei anderen Autos sind die häufigsten Probleme bei einem schwarzen Auto Kratzer, Wirbelspuren, Vogelkot, Straßenschmutz und dergleichen. Diese sind auf der schwarzen Oberfläche Ihres Autos leicht zu erkennen. Aber Sie brauchen keine Panik. Für jedes Problem unter der Sonne gibt es eine Lösung.

Im Zweifel auswaschen!

Es versteht sich von selbst, dass Sie Ihr Auto regelmäßig waschen sollten, um sein Äußeres glänzend zu halten. Aber Sie müssen vorsichtig sein, wie Sie Ihr schwarzes Auto waschen. Auf der Oberfläche des Autos sammelt sich im Laufe der Zeit eine unsichtbare Schicht aus Schmutz, Staub und Ablagerungen an. Sie könnten versucht sein, es einfach mit einem Tuch abzuwischen, was keine gute Idee ist. Diese einfache Reparatur kann zu Mikrokratzern an der Karosserie des Autos führen.

Daher empfehlen wir Ihrem schwarzen Auto eine Ganzkörperwäsche. Sie können das Auto selbst zu Hause waschen oder zu einer professionellen Autowäsche bringen. Wenn Sie es zu Hause tun möchten, sollten Sie ein ?Zwei-Eimer-Waschsystem? eine makellose Reinigung eines schwarzen Autos.

Zwei-Eimer-Waschsystem

Die Idee ist einfach: zu verhindern, dass die Schadstoffe zurück in den Körper gelangen. Der Schlüssel ist, selbst den kleinsten Kratzer an Ihrem Auto zu vermeiden. Bei diesem System werden zwei Eimer verwendet: einer für die Waschlösung und der andere nur für Wasser.

Bereiten Sie Ihr Auto zum Waschen vor, indem Sie das Wasser darüber laufen lassen. Beginnen Sie dann mit dem Waschen von der Oberseite Ihres Autos. Verwenden Sie ein sauberes und weiches Mikrofasertuch oder einen Handschuh, um die Waschlösung aufzutragen. Spülen Sie es mit klarem Wasser ab, um es von Staub oder Schmutz zu befreien, der die Oberfläche zerkratzen könnte. Wiederholen Sie diesen Vorgang für den ganzen Körper.

Machen Sie nicht den Fehler, ein Waschmittel zu verwenden, um die Waschlösung vorzubereiten, da dies die Lackoberfläche eines schwarzen Autos beschädigen kann. Verwenden Sie immer eine spezielle pH-neutrale Autowaschlösung, die ausreichend Schaum und Schmiermittel produziert. Es hilft, die Reibung zu minimieren und gleichzeitig Staub und Schmutz effizient von der Oberfläche zu entfernen.

Verwenden Sie ein weiches Mikrofasertuch, um Ihr Auto zu trocknen. Für den letzten Schliff empfehlen wir die Blotting-Methode anstelle des Wischens. Es wird eine Weile dauern, aber die Ergebnisse sind erstaunlich. Es ist keine gute Idee, das Auto alleine trocknen zu lassen, da es danach Flecken hinterlassen kann.

Schließlich ist es an der Zeit, das Auto zu wachsen, um seinen Glanz zu verbessern und gleichzeitig das Äußere vor harten UV-Strahlen zu schützen. Es ist, als würden Sie Ihr Auto mit Sonnencreme eincremen. Das Ergebnis des Wachsens ist am sichtbarsten in einem schwarzen Auto, das ihm einen spiegelähnlichen Glanz verleiht. Aufgrund der zunehmenden Popularität von schwarzen Autos produzieren Hersteller jetzt Autowachs, speziell für Schwarztöne.

Verhindern von Kratzern und Wirbeln

Strudelspuren treten auf, wenn der Lack des Autos altert. Aber selbst die Autos, die erst vor ein paar Wochen frisch aus dem Ausstellungsraum kamen, neigen dazu, Wirbelspuren auf der Karosserie zu entwickeln. Es wird oft durch Unachtsamkeit beim Reinigen des Autos verursacht. Schwarze Autobesitzer sind die Hauptopfer dieses Problems.

Die meisten dieser Kratzer und Verwirbelungen entstehen durch zufällige Waschtechniken und die Verwendung falscher Reinigungsmittel. Das Ziel der Reinigung ist es, den Schmutz loszuwerden, nicht ihn zu schleifen. Investieren Sie daher in ein hochwertiges Mikrofasertuch, um Ihr Auto zu reinigen. Entfernen Sie immer die im Tuch haftenden Schmutzpartikel, bevor Sie über die Oberfläche wischen. Am wichtigsten ist, dass Sie den Schmutz vor dem Abwischen mit fließendem Wasser von der Oberfläche eines Autos wischen.

Sie denken vielleicht, dass die Verwendung von Autoabdeckungen eine kluge Idee ist, aber das ist es nicht. Tatsächlich wird der Schmutz über die Oberfläche gezogen, wodurch weitere Kratzer auf Ihrem Auto entstehen.

Gehen Sie sanft mit Ihrem Auto um. Verwenden Sie eine langsame Bewegung von oben nach unten, egal ob Sie ein schwarzes Auto waschen, trocknen oder wachsen. Bei kräftigen kreisenden Bewegungen kommt es zu Wirbelspuren am Körper.

Entfernen der Kratzer

Egal wie sehr Sie es versuchen, Ihr schwarzes Auto wird irgendwann Kratzer bekommen. Es ist unvermeidlich. Aber Sie müssen nicht ausflippen, denn die meisten kleinen Kratzer an schwarzen Autos lassen sich zu Hause mit einem einfachen Kratzerentferner leicht reparieren.

Bereiten Sie zunächst die zu befestigende Oberfläche vor, indem Sie Schmutz oder Ablagerungen entfernen. Tragen Sie eine kleine Menge Kratzentferner-Lösungsmittel auf ein Mikrofasertuch auf und tragen Sie es vorsichtig auf die verkratzte Stelle auf. Voilà! Der Kratzer verschwindet auf magische Weise.

Tiefe Kratzer können jedoch nicht mit einem Kratzerentferner behoben werden. Wenn dies der Fall ist, machen Sie einen Ausflug zu einer Karosseriewerkstatt.

Straßenschmutz und Vogelkot entfernen

Jeder Autobesitzer leidet unter dem Problem von Straßenschmutz und Vogelkot. Im Gegensatz zu gewöhnlichem Schmutz enthalten diese Verunreinigungen chemische Verbindungen wie Säuren, die den Lack eines Autos auflösen. Wenn Sie versuchen, es direkt zu entfernen, kann die Karosserie Ihres Autos beschädigt werden.

Der beste Weg, solche hartnäckigen Verunreinigungen loszuwerden, besteht darin, sie zu lösen, bevor Sie versuchen, sie abzuwischen. Sie können ein Reinigungsmittel auftragen, um sie aufzuweichen und sie mit kontrollierter Reibung zu entfernen, ohne Flecken auf dem Auto zu hinterlassen.

Besitzern von schwarzen Autos empfehlen wir dringend, den Kot so schnell wie möglich zu entfernen, damit er keine Flecken hinterlässt.

Letzte Worte

Die Pflege eines schwarzen Autos ist wie die Pflege Ihres Babys. Es mag anfangs eine Herausforderung sein, aber wenn Sie lernen, Verantwortung dafür zu übernehmen, werden Sie den Prozess genießen.

Kleine Vorsichtsmaßnahmen gehen weit. Wer wie ein Boss fahren will, muss sein schwarzes Auto wie einen Boss behandeln. Es ist nicht so schwer, sich um ein schwarzes Auto zu kümmern. Mit den richtigen Reinigungswerkzeugen und Waschtechniken sieht Ihr schwarzes Auto immer so aus, als käme es gerade aus dem Showroom.

Nicht zuletzt liebt niemand Ihr Auto so sehr wie Sie. Daher ist es am besten, sich selbst darum zu kümmern. Es ist deine schwarze Schönheit!

Vorherigen Post

Hilfreiche Tipps, um Rost aus Ihrem Auto zu entfernen

Nächster Beitrag

Einfache und effektive Möglichkeiten, die Innenseiten der Windschutzscheiben zu reinigen