0
Anteile
Pinterest WhatsApp

In der guten alten Zeit konnte man mit einem Hammer auf sein Auto schlagen, und es wurde zum Leben erweckt.

Moderne Autos verfügen jedoch über sehr komplexe elektronische Systeme. Es ist leicht, sie zu beschädigen, wenn Sie sie nicht richtig behandeln. Techniker schließen das Fahrzeug sogar an einen Computer an, um Diagnosen durchzuführen, wenn etwas schief geht. 

Eine häufige Frage ist, ob Starthilfe für Ihr Auto schlecht für die Batterie ist. Die kurze Antwort ist ja, wenn Sie es falsch machen. Es kann sicher durchgeführt werden, aber es ist wichtig, die richtigen Schritte zu befolgen und vorbereitet zu sein. Wenn Sie Zweifel haben, sollten Sie Ihr Fahrzeug zu einem angesehenen Händler bringen. 

Sehen Sie sich unten unseren Leitfaden zur Starthilfe für Ihr Auto an. 

Hohes Risiko

Es ist wichtig zu verstehen, dass die Starthilfe für ein modernes Auto sehr riskant ist. Wenn ein technisches Problem auftritt, schließen Mechaniker sie an einen Computer an und führen eine Diagnose durch. Diese Systeme sind sehr fortschrittlich und anfällig für plötzliche Überspannungen. 

Denken Sie an alles, was in Ihrem Fahrzeug von der Elektronik abhängt. Wir reden über alles wie Tempomat, Bluetooth, die Fenster bis hin zum Schließmechanismus. Währenddessen sorgen Motorsteuergeräte dafür, dass alles normal funktioniert. 

Wenn Sie Ihr Auto falsch starten, können Sie diese Computersysteme ernsthaft beschädigen. Dies wird sehr teuer zu reparieren sein. In manchen Fällen kann es sogar günstiger sein, das Fahrzeug abzuschreiben als es zu reparieren. 

Starthilfe für Ihr Auto

Es kann sicher sein, Ihrem Fahrzeug eine Starthilfe zu geben, wenn Sie alles richtig machen. 12-Volt-Batterien ruinieren die elektronischen Systeme eines Autos nicht, es sei denn, Sie machen etwas falsch. Die Hauptursache für teure Schäden ist in der Regel, dass die Starthilfekabel nicht korrekt an beiden Fahrzeugen angeschlossen sind. Sie müssen es richtig machen, damit die leere Batterie reibungslos aufgeladen wird. 

Denken Sie daran, dass eine Batterie nicht zu leer sein kann, um eine Starthilfe zu leisten. Wenn es nicht lädt, haben Sie entweder die Starthilfekabel falsch angeschlossen oder es stimmt etwas nicht. 

So schließen Sie Überbrückungskabel an

Die andere gute Nachricht ist, dass es fast unmöglich ist, sich beim Anschließen von Starthilfekabeln einen Stromschlag zu erleiden. Sie können jedoch einen leichten Stromschlag erleiden, wenn Sie es falsch machen. 

Befolgen Sie diese Schritte, um Ihre Starthilfekabel sicher an eine Batterie anzuschließen?

 

  • Befestigen Sie die Plusklemme mit rotem Griff am Pluspol der leeren Batterie. 

 

  • Befestigen Sie die Klemme mit schwarzem Griff an einem Metallbeschlag im Motor des toten Autos. 

 

  • Befestigen Sie die Minusklemme mit schwarzem Griff am Minuspol der stromführenden Batterie. 

 

  • Jetzt sind Sie bereit, Ihrem Auto Starthilfe zu geben!

Starthilfemethode 1

Nach dem Anschließen des Kabels gibt es zwei Möglichkeiten, ein Auto mit Starthilfe zu starten. Die erste dauert länger, ist aber viel sicherer und bietet weniger Gefahr für umfangreiche Schäden. 

 

  1. Stellen Sie sicher, dass beide Autos ausgeschaltet sind. 
  2. Schließen Sie die leere Batterie an eine spannungsführende Batterie in einem anderen Fahrzeug an.
  3. Wenn der erstere ausreichend aufgeladen ist, trennen Sie die Starthilfekabel.
  4. Kurbeln Sie das Auto mit einer leeren Batterie an. Wenn die Starthilfe funktioniert hat, sollte sie starten. 
  5. Lassen Sie das Auto mindestens 30 Minuten laufen, damit die Batterie aktiv bleibt. 

Starthilfemethode 2

Es gibt eine andere riskantere Methode, die die Batterie stärker belastet. 

  1. Wiederholen Sie die ersten beiden Schritte wie Methode 1. 
  2. Diesmal jedoch das Auto mit der defekten Batterie ankurbeln, während die beiden Fahrzeuge noch verbunden sind und das andere fährt. 
  3. Dies erzeugt einen viel stärkeren Energieschub, kann jedoch zu einem Lastabwurf und elektrischen Problemen führen. 
  4. Wenn sich die Starthilfekabel erhitzen, schalten Sie die Motoren aus und lassen Sie sie einige Minuten abkühlen. 

Schützen Sie Ihre Batterie

Der beste Weg, um Starthilfe für Ihr Auto zu vermeiden, besteht darin, sich um Ihre Batterie zu kümmern. Beachten Sie die folgenden Tipps?

Warum ist es flach? 

Wenn Ihre Batterie leer ist, sollten Sie fragen, warum? Die meisten Autos können mindestens drei Wochen lang inaktiv bleiben, bevor sie platt werden. Wenn es häufiger vorkommt, muss es ein anderes Problem geben. 

Lassen Sie es nicht herunterlaufen

Vermeiden Sie es, den Akku mehrmals zu entladen, da dies zu weiteren Problemen führt.

Da ist zunächst die Belastung der Batterie selbst. Dann besteht die erhöhte Gefahr der Verpolung. Dies beschädigt Elektronik wie die Lichtmaschine und kann extrem teuer zu reparieren sein. Halten Sie Ihren Akku aufgeladen. Wenn der Akku immer wieder leer wird, liegt ein Problem mit dem Ladesystem vor und Sie sollten einen Techniker aufsuchen. 

Alte Batterien ersetzen

Wenn Ihre Batterie älter als vier Jahre ist, ist es an der Zeit, über einen Ersatz nachzudenken. Sie können mit der Zeit knacken. Eine neue Batterie ist viel billiger als der Versuch, die Elektronik Ihres Autos zu reparieren. Sie können Ihre Batterie sogar mit Backpulver reinigen, um sicherzustellen, dass sie nicht korrodiert.

Passen Sie auf Ihre Batterie auf, und sie wird sich um Sie kümmern. 

Sicherheitshinweise zum Starthilfe

Starten Sie niemals eine beschädigte Batterie mit Starthilfe. Wenn Sie physikalische Anomalien sehen oder Schwefel riechen, ist die Batterie möglicherweise beschädigt. Ein weiteres Zeichen ist, wenn das Fahrzeug nach einer kurzen Ruhezeit nicht wieder startet. 

Verwenden Sie keine billigen Überbrückungskabel, da diese das Beschädigungsrisiko erhöhen. Wenn Ihr Starthilfekabel Funken schlägt, trennen Sie es sofort. Es besteht eine geringe Chance, dass die Batterie explodiert und heftig Säure freisetzt. 

Höherwertige Starthilfekabel verfügen über einen Spikeschutz. Folgen Sie der Anschlussreihenfolge des Herstellers. Schließen Sie Ihre Starthilfekabel immer richtig an. Andernfalls funktioniert es nicht richtig und Sie riskieren einen möglichen Schaden. Rauchen Sie nie, wenn Sie eine Starthilfe tun. Batterien sind leicht flüchtig und brennbar. 

Lassen Sie die Kabel nicht aus dem Auto baumeln, da sie sich verwickeln können. 

Abschließende Gedanken

Es ist nie ideal, die leere Batterie Ihres Autos mit Starthilfe zu starten. 

Im Idealfall rufen Sie einen Mechaniker an und lassen ihn Ihr Fahrzeug zur Reparatur abholen. Wenn dies jedoch nicht möglich ist, können Sie eine Starthilfe leisten, wenn Sie wissen, was Sie tun. Gehen Sie kein Risiko ein, besonders wenn Sie in einem teuren Fahrzeug sitzen. Es ist sehr frustrierend, in Ihrer Garage oder einem Parkplatz festzusitzen, aber es ist nur ein kurzfristiger Schmerz. 

Bereiten Sie sich auf das Schlimmste vor, indem Sie in hochwertige Starthilfekabel investieren. Wenn Sie es tun müssen, sollten Sie die bestmöglichen Werkzeuge verwenden. 

 

Vorherigen Post

Wie funktioniert ein Autostarter? Ein vollständiger Leitfaden

Nächster Beitrag

Kann ich Wasser in die Kühlflüssigkeit meines Autos geben? Hier herausfinden