0
Anteile
Pinterest Google+

Das Absterben Ihrer Autobatterie ist eines der frustrierendsten Dinge, die Ihrem Auto passieren können. Ihre Autobatterie wird von der Lichtmaschine Ihres Autos aufgeladen. Wenn Ihre Autobatterie vollständig leer ist, liegt dies wahrscheinlich an einem Problem mit dem Anschluss oder mit der Lichtmaschine selbst.

Aber wenn Ihre Autobatterie leer ist und Sie sich nicht in der Nähe einer Garage befinden, können Sie sie leicht starten (mithilfe einer anderen Person).

Der beste Weg, um Ihr Auto wieder zum Laufen zu bringen, ist ein Starthilfe. Aber kann eine Autobatterie zu leer sein, um anzufangen? Zum Glück lautet die Antwort im Allgemeinen nein. Es spielt keine Rolle, wie leer Ihre Autobatterie ist, ein Starthilfe sollte ihr ein bisschen mehr Lebensdauer geben.

In der Tat ist es besser, Ihr Auto zu starten, wenn es völlig tot ist. Lesen Sie weiter oder scrollen Sie nach unten, um herauszufinden, warum. Lesen Sie außerdem unseren Leitfaden, um Ihre Autobatterie zu starten.

Wie ein Starthilfe funktioniert

Wie oben erwähnt, wird Ihre Autobatterie von der Lichtmaschine aufgeladen. Wenn es ein Problem mit der Lichtmaschine oder der Verbindung gibt, wird Ihre Autobatterie leer.

Bei einer Starthilfe werden Ladekabel verwendet, um den Akku an eine andere Stromquelle anzuschließen. Normalerweise ist dies die Autobatterie eines hilfreichen Fahrers, den Sie abgemeldet haben.

Die Ladekabel verbinden Ihre Autobatterie mit der Batterie eines anderen Autos. Dann übertragen sie einen Teil der Energie von der anderen Batterie auf Ihre. Dadurch wird die Batterie wieder hochgefahren.

So starten Sie Ihr Auto

Das Starten Ihres Autos könnte ein wenig einschüchternd sein. Aber es ist ganz einfach. Hier sind unsere einfachen Schritte, um Ihr Auto zu starten.

Erster Schritt: Holen Sie sich Hilfe

Um Ihr Auto zu starten, benötigen Sie ein anderes Auto mit voller Batterie. Wenn Sie können, melden Sie sich oder rufen Sie einen Freund an, um Ihnen zu helfen.

Ohne eine andere Autobatterie können Sie die Ladekabel an nichts anschließen. Sie können den Akku also nicht aufladen.

Schritt zwei: Suchen Sie die Batterien

Dies mag offensichtlich erscheinen, aber wie viele von uns könnten sagen, dass sie genau wissen, wo sich ihre Autobatterie befindet? Wenn Sie sich nicht sicher sind, lesen Sie das Handbuch Ihres Autos.

Es ist besser, noch einmal zu überprüfen, ob Sie Recht haben, als versehentlich einen Stromstoß durch den falschen Teil Ihres Autos zu schicken.

Schritt drei: Auf Lecks prüfen

Dies ist ein wichtiger Schritt und sollte nicht übersprungen werden. Wenn Ihre Batterie leer ist, gibt sie Wasserstoffgas ab. Das ist sehr gefährlich.

Wenn Sie glauben, dass in Ihrem Auto Wasserstoff austritt, versuchen Sie nicht, es zu starten, und rufen Sie einen Fachmann an.

Schritt vier: Schließen Sie die Kabel an

Sobald Sie sicher sind, dass es sicher ist, können Sie die Überbrückungskabel an die Autobatterien anschließen. Ihr Auto sollte für den gesamten Vorgang ausgeschaltet sein.

Stellen Sie beim Anbringen der Kabel sicher, dass kein Teil der Kabel einen anderen Teil des Fahrzeugs als die Batterie berührt. Die Verschlüsse der Überbrückungskabel dürfen sich auch nicht berühren.

Fünfter Schritt: Laden Sie den Akku auf

Jetzt ist es Zeit, die Batterie Ihres Autos aufzuladen. Der andere Fahrer sollte sein Auto einschalten. Sie sollten dann den Motor ein oder zwei Minuten lang drehen.

Versuchen Sie danach, Ihr eigenes Auto einzuschalten. Tun Sie dies vorsichtig und langsam. Ihr Auto sollte wieder zum Leben erweckt werden. Entfernen Sie nach dem erneuten Einschalten die Überbrückungskabel und legen Sie sie sicher weg.

Wenn Ihr Auto nach etwa 10 Minuten nicht anspringt, haben Sie möglicherweise größere Probleme. In diesem Fall müssen Sie einen Fachmann anrufen.

Sicherheitstipps

Wie Sie sich vorstellen können, kann es gefährlich sein, Ihrem Auto etwas anzutun. Nicht nur zu Ihrem Auto, sondern auch zu Ihnen.

Lesen Sie daher unbedingt diese Sicherheitstipps durch und befolgen Sie sie, um sicherzustellen, dass Sie Ihr Auto (oder sich selbst) beschädigen.

  • Im Zweifelsfall nicht. Wenn Sie befürchten, dass Sie Ihr Auto nicht richtig starten können, tun Sie es nicht. Wenn Sie nicht sicher sind, selbst ein Auto zu starten, ist es auf jeden Fall eine gute Idee, einen Mechaniker zu rufen. Andernfalls besteht die Gefahr, dass Ihr Auto beschädigt wird, was Sie auf lange Sicht mehr Zeit und Geld kostet.
  • Geh in die Garage. Auch wenn die Starthilfe Ihres Autos anscheinend alles vollständig repariert hat, ist es immer noch eine gute Idee, Ihr Auto auschecken zu lassen. Es ist ärgerlich, wenn Ihre Autobatterie leer ist, und Sie möchten sie nicht wiederholt starten müssen. Um weitere Probleme zu vermeiden, ist es auf jeden Fall eine gute Idee, sie überprüfen zu lassen.
  • Stellen Sie sicher, dass der Akku vollständig entladen ist. Wenn Sie versuchen, Ihr Auto zu starten, wenn die Batterie nicht vollständig entladen ist, kann es dauerhaft beschädigt werden.

Ursachen einer leeren Batterie

Ihre Autobatterie kann aus verschiedenen Gründen leer sein. Sehr selten hören sie einfach auf und sterben. Die Probleme sind normalerweise allmählich.

Hier sind nur einige Gründe, warum Ihre Autobatterie möglicherweise leer ist:

  • Alter. Wenn Sie Ihre Autobatterie in ein paar Jahren nicht gewechselt haben, kann sie einfach abgenutzt sein. Sie sollten Ihre Autobatterie alle 3 bis 4 Jahre austauschen lassen.
  • Extreme Temperaturen. Wenn Sie an einem sehr kalten oder sehr heißen Ort leben, ist Ihre Autobatterie möglicherweise nicht in der Lage, damit umzugehen. Wenn die Temperatur über 100 ° F oder unter 10 ° F liegt, können sich Sulfatkristalle ansammeln und die Batterie beschädigen.
  • Lichtmaschine defekt. Wie oben erwähnt, kann Ihre Autobatterie aufgrund eines Problems mit der Lichtmaschine, die sie auflädt, leer werden. Wenn es ein Problem mit der Lichtmaschine gibt, bleibt dies bestehen und verursacht auch andere Probleme. Dies liegt daran, dass die Lichtmaschine auch andere elektrische Systeme in Ihrem Auto mit Strom versorgt. Möglicherweise haben Sie Probleme mit Radio, Klimaanlage, Fenstern und Lichtern. Am besten lassen Sie Ihr Auto auschecken, bevor etwas anderes schief geht.
Vorherigen Post

Kann eine schlechte Batterie dazu führen, dass die Motorleuchte aufleuchtet?

Nächster Beitrag

Sind Radschlösser notwendig?