0
Anteile
Pinterest WhatsApp

Wer sich an britischen und deutschen Autos erfreut, hört die Frage nicht: Wann hat BMW Mini gekauft? zum ersten Mal. Der Akquisitionspakt begann 1996 und der Deal wurde offiziell vor der Veröffentlichung des Mini-Kupferautomodells der nächsten Generation im Jahr 2001 abgeschlossen. 

Die Akquisitionsgeschichte wurde seitdem mehrmals geschrieben und neu geschrieben, aber die dokumentierten Daten geben kein klares und klares Bild davon, was genau passiert ist. Ich bin mir sicher, dass dies der Grund ist, warum die Frage auch im Jahr 2020 in den Köpfen derer bleibt, die wissen möchten, was tatsächlich passiert ist.

Möchten Sie mehr über die Geschichte der Übernahme von Mini durch BMW erfahren und erfahren, wie alles lief, bis wir den aktuellen MINI erreicht haben? Bleiben Sie dran, um mehr über Ihren Lieblingssport und Ihr schickes Auto zu erfahren? das Mini Cooper. Wann hat BMW Mini gekauft? Lass es uns herausfinden.

Wann hat BMW Mini gekauft? ? Schnelle Geschichte von Mini Cooper

BMW kaufte MINI 1994 durch die Übernahme der Rover-Gruppe. Das Wachstum und die effektive Durchdringung des US-Marktes mit den Mini-Fahrzeugen im Jahr 2002 hängen mit der ausgeklügelten Technologie und Leistung von BMW zusammen, die sich durch Turbomotoren mit zwei Antrieben, luxuriöse Fahrzeugspezifikationen und unterschiedliche Fahrmodi auszeichnet.

Mini Cooper, die in Großbritannien geborenen Mini-Autos, wurden 1959 auf den Markt gebracht. Der Frontantriebsentwurf, ein Modell, das die Geburt branchenführender Autos wie des Volkswagen Käfers inspirierte, zeichnete die Mini-Autos aus. 

Damals waren Mini-Autos eine Hitstory, die sowohl von Autoenthusiasten als auch von Gurus weit und breit gelesen wurde. Seine kleinen und personalisierten Schrägheckmodelle verkauften sich am besten in Großbritannien. 

Ist BMW der Originalhersteller von Mini Cooper?

Jetzt, da Sie nur sehr wenig über den Pakt wissen, mit dem BMW Mini erworben hat, wissen Sie wahrscheinlich auch nicht, wer tatsächlich Mini-Cooper-Autos herstellt. Mini war nie eine Marke auf seinem Namen, sondern ein Modellname. Es war ein Label, das in den Autos Morris Mini und Austin Mini verwendet wurde, die unter Leyland, einem renommierten britischen Autohersteller, verkauft wurden.

Nachdem BMW 1996 den Mini offiziell erworben hatte, nahmen sie sich Zeit, um das Modell der nächsten Generation herzustellen, das 2001 offiziell zum Verkauf freigegeben wurde, und beendeten damit offiziell die Produktionsdauer des Mini-Autos.

Wo heute Mini-Autos hergestellt werden

Auch nach der Übernahme von Mini hat BMW die Produktionsstätten nicht aus England verlegt. Tatsächlich befindet sich Minis größtes Werk immer noch im Inneren Englands. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wo die auf dem Weltmarkt konsumierten Mini-Autos hergestellt werden:

  • Cowley, Oxford in England Werk: Wie bereits erwähnt, ist dies das größte und aktivste Werk. Diese Anlage konzentriert sich auf die Produktion eines Mini-Club-Mannes, eines Mini-3-Türers, eines Mini-Cabriolets und eines Mini-5-Türers.
  • Das niederländische VDL Nedcar-Werk: das zweite Werk von BMW, in dem seine Mini-Autos hergestellt werden. Zu den hier hergestellten Autos gehören Mini Countryman, Mini 3-Türer, Mini Cabrio und Mini 5-Türer.

Obwohl die beiden Autohersteller an verschiedenen Standorten ansässig sind, schaffen und beliefern sie den Automobilmarkt mit hochwertigen und gut gestalteten MINI-Fahrzeugen.

Warum legt BMW so viel Wert auf Mini Cooper?

BMW hat viele Luxus- und Trendautomarken gekauft, wobei MINI Cooper die beliebteste ist. Nachdem BMW MINI gekauft hatte, änderte sich wenig, als BMW die Herstellung für einige Jahre einstellte. In der Zeit zwischen dem Erwerb des Mini 1996 und der Veröffentlichung ihres ersten Autos im Jahr 2001 spürte BMW nie die Auswirkungen eines solchen Pakts. 

Nachdem sie jedoch das erste Auto herausgebracht hatten, das die Motoren, Komponenten und Plattformen beider Autohersteller miteinander verband, waren die Auswirkungen massiv. Die Verkäufe stiegen in kürzester Zeit auf ein deutlich höheres Niveau, und Mini gewann eine Anhängerschaft, die sie nie angesammelt hatten.

Beide Marken profitieren zweifellos von der Beziehung, aber da Mini offiziell im Besitz von BMW ist, tragen die Gewinne, die Steigerung des Kundenstamms und mehr Umsatz zur Erfolgsgeschichte der BMW Group bei.

Was ist die Zukunft von Mini Cooper?

Seit dem Relaunch von MINI nach der Übernahme durch BMW hat sich MINI von einem reinen Automodell zu einer international vertrauenswürdigen Marke entwickelt. BMW unter den MINI Werken in England und den Niederlanden hat Neuerscheinungen und überlegene Modifikationen an den Autos geplant. 

Im Rahmen der Neuausrichtung des Automobilbaus beabsichtigt BMW unter MINI, die in China ansässige Elektromobilitätsstärke des Unternehmens auszubauen, die sich auf die Entwicklung überlegener Premium-Kompakt- und Crossover-Fahrzeuge konzentriert.

In den letzten 20 Jahren, nachdem BMW MINI übernommen hat, hat sich der Fahrzeugstil, das Design und die Leistung revolutioniert. Das Unternehmen hat viele Verbesserungen an den Mini Cooper-Fahrzeugen vorgenommen. Die neueste Weiterentwicklung war die Einführung des neuen Vollelektrofahrzeug-Portfolios, das als zwei brandneue Frequenzweichen und eine dreitürige Luke erhältlich sein wird.

Es ist geplant, Elektroauto-Versionen zusammen mit Benzin- und Dieselmotoren einzuführen. Ziel ist es, die einzigartigen Mobilitätsbedürfnisse von Kunden in verschiedenen Regionen und innerhalb unterschiedlicher Gruppen zu erfüllen.

Auf der Liste der Neuerscheinungen steht der 2020 MINI vollelektrische Cooper SE, ein legendäres Mini-Auto, das das beeindruckende MINI Cooper Hardtop mit dem BMW i3 kombiniert. 

Wann hat BMW Mini gekauft? Fazit

Wann hat BMW Mini gekauft? Wenn Sie es nie gewusst haben, ist BMW seit 1996 offizieller Eigentümer von MINI. Wie Sie gelesen haben, hat BWM etwa 5 Jahre gebraucht, um Probleme in Einklang zu bringen und mit MINI BMW infundierte Autos auf den Kundenmarkt zu bringen, die der starken Marktnachfrage standhalten und das Unternehmen verdienen könnten mehr Anhänger und Käufer.

Seit dem Relaunch ist MINI ein Top-Seller in der Sport- und Fun-Car-Branche. Mehrere Bestseller-Gipfel haben diese Autos als die beste Wahl für schicke Autoliebhaber eingestuft. Vor kurzem hat das Unternehmen Pläne zur Einführung neu überarbeiteter Versionen von Autos angedeutet, von denen die meisten rein elektrische und hybride Lösungen sein werden, die für Benutzer an verschiedenen Standorten geeignet sind. 

Möchten Sie einen Eindruck von der Attraktivität, Leistung, Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit der mit MINI BMW infundierten Autos bekommen? Mit den neuesten Versionen, insbesondere den Modellen 2019, 2020 und 2021, können Sie nichts falsch machen. Die älteren Modelle sind auch eine außergewöhnliche Lösung, wenn Sie ältere Versionen von MINI Fahrzeugen bevorzugen.

Vorherigen Post

Warum sind Tacomas so teuer?

Nächster Beitrag

Was ist Nissans Luxusmarke?