0
Anteile
Pinterest WhatsApp

Wie lange es dauert, bis sich ein Auto abgekühlt hat, hängt von vielen Faktoren ab. Beispielsweise kann ein 30 Minuten lang gefahrenes Fahrzeug nicht die gleiche Zeit zum Abkühlen benötigen wie ein 5 Stunden lang gefahrenes Fahrzeug. Lassen Sie uns ins Detail gehen.

Faktoren, die die Erwärmung eines Fahrzeugs beeinflussen

Um die Kühlung zu verstehen, müssen wir zunächst die Gründe und das Ausmaß der Erwärmung eines Fahrzeugs untersuchen. 

1. Die Kühlmittelkonzentration

Die Art und Mischung des Kühlmittels hängt davon ab, wie schnell sich Ihr Auto erwärmen soll. Wenn Sie das richtige Kühlmittel und Gemisch haben, heizt sich Ihr Motor mit Disziplin auf, die schrittweise erfolgt. 

Die Wartung beim Wechseln des Kühlmittels spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Wenn Sie beispielsweise zu Beginn des Jahres Ihr Motorkühlmittel ausgetauscht haben und einige Monate laufen möchten, müssen Sie mit einer schnelleren Erwärmung rechnen.

2. Die Gesundheit Ihres Fahrzeugkühlsystems

Dies umfasst den Kühler, den Thermostat, den Kühlerlüfter, die Wasserpumpe, den Wasserpumpenriemen usw. 

Wenn eines oder mehrere davon nicht in gutem Zustand sind, können Sie mit einem schnelleren Aufheizen rechnen. Wenn Sie pünktlich mit dem Wartungsservice Ihres Fahrzeugs waren, erfolgt die Erwärmung schrittweise.

3. Das Material, aus dem Ihr Motor besteht

Aluminiummotoren, obwohl nicht nur aus Aluminium, sind leichter und ermöglichen mehr Wärmewechsel in die Umgebung. 

Eisenblockmotoren hingegen sind zu schwer und ermöglichen eine geringere Wärmeübertragung. Daher erwarten wir, dass Aluminiummotoren, obwohl geringfügig, langsamer erwärmen als Eisenmotoren.

Nachdem wir einige der Faktoren untersucht haben, die bestimmen, wie schnell sich Ihr Motor erwärmt, können wir jetzt bequem besprechen, wie lange es dauern wird, bis Ihr Fahrzeug abgekühlt ist.

Wie lange dauert es, bis Ihr Fahrzeug nach dem Ausschalten auf Null abgekühlt ist?

Nach dem Ausschalten Ihres Autos muss dies vom normalen Wärmeverlustprozess abhängen. Dies bedeutet, dass der Wärmeverlust des Motorblocks proportional zur Wärmedifferenz zwischen Ihrer Umgebung und der Ihres Motors sein muss. 

Dies sagt voraus, wie viel Wärmeverlust Sie erwarten können, wenn es im Sommer oder Winter Tag oder Nacht ist.

Normalerweise kühlt der Motor unmittelbar nach dem Abstellen schneller ab. 

Wenn sich die Hitze Ihres Motors auf nahezu das Niveau der Umgebung abkühlt, wird die Geschwindigkeit langsamer und es kann einige Stunden dauern, bis sie vollständig abgekühlt ist.

Wenn Sie versuchen, Ihr Fahrzeug im Sommer abzukühlen, sollten Sie tagsüber keine vollständige Abkühlung erreichen. Sie müssen Ihr Auto verlassen, um sich nachts abzukühlen, wenn die Umgebungstemperaturen erheblich sinken.

Was ist mit dem Fall einer Überhitzung Ihres Autos?

Ihr Auto könnte überhitzen und Sie im Verkehr stecken bleiben. In diesem Fall könnten Sie einen anderen Ansatz wählen, um Ihren Motor abzukühlen. 

Betätigen Sie Ihre Handbremse, schalten Sie in den Leerlauf und beschleunigen Sie, damit der Kühlerlüfter und die Wasserpumpe laufen, um Ihren Motor schneller abzukühlen. 

Bei dieser Methode kühlt Ihr Motor schneller ab, möglicherweise 30 Minuten bis 1 Stunde. Danach können Sie den Kühler öffnen. 

So verhindern Sie eine Überhitzung Ihres Motors

Das Warten auf die Abkühlung Ihres Autos ist eine ängstliche und nervige Erfahrung. Sie möchten nicht noch einmal anhalten, um Ihr Fahrzeug abzukühlen. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um zu verhindern, dass eine solche Erfahrung erneut auftritt.

  1. Nehmen Sie immer zusätzliches Kühlmittel und Wasser mit

Überprüfen Sie weiterhin die Temperaturanzeige Ihres Fahrzeugs. Auf diese Weise können Sie feststellen, ob sich die Temperatur des Fahrzeugs ungewöhnlich erwärmt. Sobald Sie dies bemerken, ziehen Sie den Kühler einfach an und füllen Sie ihn wieder mit Wasser. Achten Sie jedoch darauf, den Kühler nicht zu öffnen, bevor er auf ein angemessenes Maß abgekühlt ist.

  1. Auf Undichtigkeiten prüfen 

Undichtigkeiten können direkt durch Beobachtung der Unterseite Ihres Fahrzeugmotors festgestellt werden. Sie müssen in der Lage sein, die Undichtigkeiten zu erkennen. Machen Sie es sich danach zur Gewohnheit, Ihren Motor auf Undichtigkeiten prüfen zu lassen. Sie müssen nicht warten, bis Ihr Fahrzeug überhitzt, um so einfache Überprüfungen durchführen zu können. 

  1. Verwenden Sie den Motorlüfter zum Abkühlen

Wenn Sie im Stau stehen, schalten Sie in den Leerlauf oder parken Sie beschleunigt, damit der Motor Ihres Fahrzeugs wie oben beschrieben abkühlt.

  1. Reduzieren Sie die Belastung Ihres Motors

Zubehör wie Ihre Auto-Klimaanlage belasten Ihren Motor zusätzlich. Falls Sie bemerken, dass Ihr Automotor abnormal ansteigt, müssen Sie unter anderem die Klimaanlage ausschalten. Auf diese Weise erwärmt sich Ihre Kabine, während der Motor abkühlt.

Was nicht zu tun?

 

  • So sehr Sie es eilig haben, Ihren Motor wieder zum Laufen zu bringen, öffnen Sie niemals den Kühler oder Teile, bevor er auf ein tolerierbares Maß abgekühlt ist. Das heiße Kühlmittel und das Wasser im Kühler können direkt in Ihr Gesicht spritzen. Sie wissen, was das bedeutet. 
  • Fahren Sie niemals weiter, wenn Sie feststellen, dass Ihr Fahrzeug überhitzt. Suchen Sie einfach nach dem nächstgelegenen Platz zum Anhalten. Wenn Sie weiterhin mit einem überhitzten Motor fahren, besteht die Gefahr, dass Ihr Motor vollständig beschädigt wird. Um zu wissen, ob Ihr Kühlsystem kocht, beobachten Sie den Motor. Sie müssen Rauch aus dem Motor austreten lassen. Warnleuchten und Anzeigen müssen auch eine Warnung sein, um Sie darüber zu informieren, dass Ihr Fahrzeug überhitzt.

Letzte Worte

Wir verstehen jetzt, dass die Dauer des Abkühlens eines Autos von den vielen oben genannten Gründen abhängt. 

Im Allgemeinen soll Ihr Auto innerhalb von 30 Minuten abkühlen, jedoch nicht vollständig. Nach dieser Zeit muss Ihr Auto sicher zu handhaben sein und Sie sollten in der Lage sein, das Problem zu beheben. 

Auch hier empfehlen wir Ihnen, vorherige Maßnahmen zu ergreifen, um eine Überhitzung Ihres Motors zu vermeiden. Halten Sie Ihr Auto gesund und genießen Sie eine gute Zeit beim Fahren. 

Um den Motor Ihres Fahrzeugs vor Überhitzung zu schützen, sollten Sie das Kühlmittel mindestens einmal im Monat wechseln.

Vorherigen Post

Wie lange müssen Sie sich nach dem Kauf eines Gebrauchtwagens versichern?

Nächster Beitrag

So reinigen Sie den Auto-AC-Verdampfer ohne ihn zu entfernen