0
Anteile
Pinterest Google+

Es ist sehr wichtig zu wissen, wie man einen Automotor wartet. Diese abenteuerlichen Erkundungen der Stadt oder Offroad-Topografien in Ihrer deutschen, japanischen, chinesischen oder US-amerikanischen Maschine würden nicht die Momente der Freude auslösen, die Sie genießen, wenn Ihr Automotor ungesund ist. 

Als zentrales Nervensystem Ihres Autos ist die Gesundheit des Motors von grundlegender Bedeutung, und es liegt in Ihrer größten Verantwortung, ihn fit zu halten. Automotoren müssen regelmäßig und rechtzeitig gewartet werden, um in einwandfreiem Betriebszustand zu bleiben. Das Festlegen und strikte Einhalten eines intelligenten Wartungsplans trägt wesentlich dazu bei, dass Ihre Fahrten reibungslos verlaufen. 

Sie fragen sich, wie Sie einen Automotor warten können? Profi-Mechaniker und Auto-Maniacs empfehlen diese Tipps zur Motorwartung, um die Fahrzeugleistung optimal zu halten und den Lebenszyklus Ihres Autos zu verbessern.

Überprüfen und ersetzen Sie das Öl regelmäßig

Menschen brauchen Blut für die richtige Schmierung der Körperteile, während Motoren Öl brauchen. Die vielen rotierenden und beweglichen Teile in Ihrem Automotor würden sich schnell abnutzen und Probleme entwickeln, wenn sie nicht geschmiert würden. Das Motoröl läuft einen konstanten Zyklus und schmiert alle Teile. 

Die kontinuierliche Verwendung führt häufig zu einer Verschlechterung des Öls, einer Erhöhung des Schmierniveaus, eines mechanischen Verschleißes und zur Entwicklung von Kohlenstoffschlamm und Ablagerungen.

Wenn das Problem nicht umgehend behoben wird, verstärkt es sich und wirkt sich auf das allgemeine Fahrverhalten und die Leistung des Fahrzeugs aus. Sie wissen, dass das Wechseln von Öl oft billiger ist als das Wechseln anderer beschädigter Autoteile. Der Standard-Ölwechselplan für moderne Autos beträgt 5000 Meilen oder 4 Monate. 

Fortgeschrittenere und leistungsfähigere Motoren können länger dauern, aber unter allen Umständen ist es ratsam, das Öl nach 4 Monaten zu wechseln.

Die Idee hier ist, Ihren Automotor zu schützen. Überprüfen Sie daher den Vorschlag des Herstellers zu den Ölwechselintervallen. Diejenigen, die ihre Fahrzeughandbücher verlegt haben, können schnell online nach detaillierteren Vorschlägen suchen.

Wie man einen Automotor wartet? Sorgen Sie dafür, dass das Kühlsystem Ihres Autos optimal funktioniert

Um den Motor Ihres Autos in einem optimalen Betriebszustand zu halten, muss auch das Kühlsystem überprüft und gewartet werden. Das Kühlsystem Ihres Autos besteht aus Komponenten wie Kühlmittel, Kühler, Wasserpumpe und Thermostat. Um sicherzustellen, dass Ihr Automotor nicht überhitzt, müssen Sie die Kühlerflüssigkeit auf dem Höchststand halten, um eine ordnungsgemäße Zirkulation durch den Motor zu gewährleisten.

Das Motorkühlmittel zirkuliert durch den Motor, wenn der Thermostat Überhitzungsprobleme erkennt und das System anweist, es abzukühlen. Die Wasserpumpe zieht die Kühlerflüssigkeit aus dem Kühler und schiebt sie dann in Richtung Motorblock, wonach sie zum Kühler zurückkehrt. 

Um den Kühlmittelstand in Ihrem Motor zu bestimmen, müssen Sie die Motorhaube anheben und den Kühlmitteltank überprüfen. Der Kühlmitteltank eines modernen Autos hat eine orange oder grün gefärbte Flüssigkeit. Sie müssen sicherstellen, dass das Kühlmittel die Höchstmarke nicht überschreitet und weit über der Minimalmarke liegt.

Es ist weniger wahrscheinlich, dass der Motor überhitzt, es sei denn, es gibt ein weiteres größeres und problematischeres mechanisches Problem, das eine professionelle Betreuung erfordern würde.

Wechseln Sie Ihre Zündkerzen regelmäßig

Die Stecker Ihres Automotors sollten ebenfalls häufig gewechselt werden. Viele Autohersteller verlangen, dass Sie die Zündkerzen nach jeweils 64.000 gefahrenen Kilometern wechseln, um die Motorleistung zu optimieren und den Kraftstoffverbrauch zu verbessern. Die Lebensdauer von Zündkerzen in den meisten modernen Autos ist unglaublich lang, da sie manchmal die Marke von 160.000 Kilometern erreichen.

Für Autos, die nicht gut ausgestattet sind, müssten Sie die ändern Zündkerzen nach jeweils 50.000 gefahrenen Kilometern. Die Kosten für Zündkerzen sind erschwinglich, aber wenn sie lange unverändert bleiben, können sie schwerwiegendere Probleme auslösen. 

Wenn Sie die Zündkerzen wechseln, müssen Sie auch die Zündkerzenkabel wechseln. Zündkerzenkabel haben eine geschätzte Lebensdauer von 80.000 Kilometern. Lassen Sie die Drähte nicht unverändert, da beschädigte Drähte Ihre Zündkerzen beschädigen könnten.

Wie man einen Automotor wartet? Wechseln Sie regelmäßig die Kraftstofffilter

Kraftstofffilter spielen eine grundlegende Rolle beim Schutz des Motors vor schädlichen Partikeln und Sedimenten, die üblicherweise im Gas vorkommen. Sie fangen die Ablagerungen und Partikel ein, die den Motor beschädigen könnten, wenn sie lange im Kanister stecken bleiben.

Lassen Sie Ihre Kraftstofffilter nicht lange dort sitzen, es sei denn, Sie möchten den Motor beschädigen und mehr bezahlen, um ihn reparieren oder ersetzen zu lassen. Die Komplexität der Reparaturarbeiten hängt davon ab, wie schwer die Filter zu erreichen sind. Fahrzeuge mit Filtern, die tiefer in den Innenraum des Motors eingebaut sind, benötigen die professionelle Hand qualifizierter Mechaniker, um sie zu ersetzen.

Neuer und frischer Kraftstoff sorgt dafür, dass das Gas nahtlos und reibungslos in den Motor fließt, wodurch Probleme mit Ansammlungen verringert und der Motor leistungsfähiger und langlebiger wird.

Überprüfen und ersetzen Sie die Zahnriemen und Antriebsriemen

Zahnriemen rationalisieren die Arbeit der Nockenwelle des Motors und sorgen dafür, dass die Ventile gleichzeitig mit den Kolben öffnen und schließen. Fehlerhafte oder alte Zahnriemen reißen bei laufendem Motor und verursachen kostspielige Schäden am Motor. 

Genau deshalb sollten Sie die Zahnriemen häufig bewerten, um sicherzustellen, dass keine Abnutzungserscheinungen auftreten und das Öl nicht im Motor eingeweicht wird. Stellen Sie sicher, dass die Zahnriemen in den vom Hersteller empfohlenen Intervallen gewechselt werden, die häufig zwischen 60.000 und 105.000 Meilen liegen.

Antriebsriemen werden direkt an Fahrzeugmotoren angeschlossen und arbeiten für den Betrieb von Klimakompressoren, Lichtmaschinen und allen anderen motorgepaarten Zubehörteilen. Sie finden Autos mit nur einem Antriebsriemen und andere mit mehreren Riemen. 

Antriebsriemen nutzen sich bei längerem Gebrauch ab und verursachen häufig ein Brechen und Deaktivieren des Motors, wenn sie nicht sofort repariert werden. Eines der Anzeichen dafür, dass die Antriebsriemen Ihres Automotors beschädigt sind, ist ein quietschendes Geräusch. Lassen Sie Ihren Mechaniker den Antriebsriemen jedes Mal überprüfen und aktualisieren, wenn Sie das Öl wechseln.

Wie man einen Automotor wartet? Fazit

Die Motoren wurden speziell für den jahrelangen Betrieb mit einem geeigneten Auto und regelmäßiger Feinabstimmung entwickelt. Leider geben die meisten Autobesitzer ihren Automotoren nicht die Aufmerksamkeit und Sorgfalt, die sie verdienen, um den täglichen unversöhnlichen Belastungen standzuhalten, und deshalb fallen die meisten Motoren aus, bevor sie 75% der Standardlebensdauer verbraucht haben.

Der grundlegende Trick, um die Lebensdauer Ihres Automotors zu verlängern, besteht darin, auf alles zu achten, was fließt, in die Mitte und die Oberfläche des Motors fließt und in diese eintritt. Sie möchten nicht, dass sich Sedimente und Partikel im Motor ansammeln, und Sie möchten auch nicht, dass sich die Motorkomponenten in einem längeren Maße abnutzen und die Gesundheit Ihres Automotors gefährden. 

Wenden Sie sich immer an Ihren Mechaniker, um einen intelligenten Pflege- und Wartungsplan für Ihr Auto und Ihren Motor für eine optimale Leistung zu erstellen.

Vorherigen Post

Wie oft sollten Sie Ihr Auto fahren?

Nächster Beitrag

Maximale Kilometerleistung für ein Auto